Spielleute-Union „Frisch voran“ e.V.

Zuckertütenfest in Gößnitz

Für die einen war es der letzte Schultag, der Tag der Zeugnisse, und für die anderen, der letzte Tag im Kindergarten.

So spielten die Spielleute aus Schmölln/Gößnitz am Freitag, 5.Juli 2019, überraschend zum „Zuckertütenfest“ im Kindergarten Buratino auf.
Die Freude bei den großen und kleinen Kindergartenkindern, Eltern, Großeltern und Erzieherinnen war riesengroß.
Los ging es mit einem kleinen Marsch der zukünftigen Schulanfänger und deren Erzieherinnen zum Kindergarten, angeführt vom Spielmannszug.
„Ich hatte Gänsehaut bei dem Marsch.“, berichtete FrauTepper, als sie sich bei den Musikern bedankte.
Zum Dank durfte sie natürlich auch einmal kurzzeitig das Kommando des Spielmannzuges übernehmen, was ihr natürlich sehr gut gelang.

 

Exif_JPEG_PICTURE Exif_JPEG_PICTURE

 

Nach einem abwechslungsreichen Komzert verabschiedeten sich die Spielleute mit viel Applaus und Frau Tepper bei den Spielleuten mit einer symbolischen Zuckertüte.
Eins ist sicher – die Schulanfänger werden uns spätestens am Tag ihrer Einschulung wiedersehen.
Also bis bald.

 

A. Beyer (Text),  A. Fülle (Bilder)

Kommentare

Schulfest am Roman Herzog Gymnasium in Schmölln

Am Donnerstag, 4. Juli 2019, hatten die Spielleute gleich einen doppelten Auftritt.

Zum einen präsentierte sich der Verein, welcher in diesem Haus seine Übungszeiten durchführen darf, im Schulhaus und zum anderen mit einem Kurzkonzert auf dem Schulgelände.

Die Vorstellung des Vereins übernahmen unsere Miitglieder, welche gleichzeitig Schülerinnen und Schüler des Roman Herzog Gymnasiums sind, Celine, Jonas und Sirko.

Von 17:00 bis 17:30 Uhr gab der Spielmannszug noch eine musikalische Hörprobe.

 

A. Beyer (Text)

Kommentare

11. Musikgala der Schalmeien in Kleinreinsdorf

Auch wenn sich am Samstag, 29.06.2019, unsere Musiker bei den heißen Temperaturen viel lieber ins kühle Nass gestürzt hätten, hatten sie einen Vertrag – einen Freundschaftsvertrag und diesen hielten WIR ein.
Nach gut 20 Jahren erhielten die Spielleute aus Schmölln und Gößnitz – als einziger Spielmannszug – unter 7 Schalmeiengruppen eine Einladung zur 11. Musikgala der Schalmeien. Herzlichst geladen hatten die Kleinreinsdorfer Schalmeien.

Pünktlich 15:30 Uhr ging es mit einem kleinem Festumzug zum Festzelt, musikalisch angeführt von der Spielleute-Union „Frisch voran“ e.V. Schmölln/Gößnitz, übrigens der Verein in Thüringen mit dem längsten Vereinsnamen. Aber auch die Kleinreinsdorfer setzten gleich „eins“ drauf und gaben bekannt, dass sie den längsten Ortsnamen haben, denn dieser heißt richtig Mohlsdorf-Teichwolframsdorf.

DSCN1325

 

Gegen 16:30 Uhr wurde die große Musikgala im Festzelt eröffnet, natürlich mit den Gastgebern.
Bevor der Spielmannszug an den Start ging, lauschten die Spieler den Klängen der Schalmeien, klatschten, schunkelten oder tanzten sich „warm“.

 

DSCN1350 DSCN1359

 

Gegen 17:40 Uhr spielten die Musiker aus Schmölln/Gößnitz auf. Während des Auftrittes sichtete man so manche schlummernde Talente und auch die zahlreichen Gäste im großen Festzelt ließen sich mitreisen von unserem gut 35-minütigen Konzert.

DSCN1386

 

 

 

 

 

 

DSCN1374

Natürlich nutzte auch unser Verein diesen Tag, um wieder einmal länger zu verweilen und alte und neue Kontakte zu knüpfen.
Liebe Kleinreinsdorfer – Danke für die Einladung und eure super Organisation. Ihr hattet gute Musiker, fleißige Helfer und ein dankbares Publikum.

A. Beyer (Text), T. Romisch (Bilder)

 

Kommentare

100 Jahre Fußball SV Zechau

Der SV Blau-Weiß Zechau Kriebitzsch e.V. wird 100 Jahre und dies soll am letzten Juni-Wochenende gebührend gefeiert werden.

Los ging es am Freitag, 28.06.2019, mit der feierlichen Eröffnung nebst Einmarsch der Mannschaften.  Natürlich ließen es sich die Spielleute aus Schmölln/Gößnitz nicht nehmen, nach zahlreichen Ehrungen durch den KSB und den Thüringer Fußballverband ein „Hoch solln´se leben“ zu spielen. Danach waren die Fußballer dran.

 

DSCN1306

 

In der Halbzeitpause des Fußballspieles der 1. Männermannschaft des SV Zechau gegen SV Rositz spielte noch einmal der Spielmannszug auf und gab ein kurzes Platzkonzert.

A. Beyer (Text), T. Romisch (Bilder)

Kommentare

Erwachsenenspielmannszug verfehlt denkbar knapp den Landesmeistertitel

Am Samstag, 22.06.2019, fand in Klengel-Serba unter Organisation des dortigen Spielmannszuges der 23. Musik-Kontest, die Landesmeisterschaft der Turnerspielleute des Freistaates Thüringen, statt.

Die Spielleute-Union „Frisch voran“ e.V. SG Schmölln/Gößnitz reiste mit dem Kinder- und Jugendzug sowie den Erwachsenen zum musikalisch-sportlichen Wettstreit an.
Vor ca. 1500 begeisterten Zuschauern spielten die Klangkörper, bestehend aus Spielmanns- und Fanfarenzügen, Drumcorps und Schalmeien, um Pokale und Medaillen.

Als Erste mussten die Kinder- und Jugendspielmannszüge mit dem Marschwettbewerb an den Start, in dem ein Signalhorntitel sowie ein Pflichttitel im Marschparcours mit 4 Links- und 3 Rechtsschwenkungen und musikalischen Abrissbereich zu absolvieren waren. Mit „Suttkus- Marsch“ und „Adieu, mein kleiner Gardeoffizier“ wurden die ersten Punkte der Wertungsrichter erspielt, jedoch hatten sich unsere Titelverteidiger hier etwas mehr vorgenommen. So lag man nach dem ersten Wettbewerbsteil auf dem 2. Platz.

Die Erwachsenenspielmannszüge zogen mit ihrem Marschwettbewerb nach, unser Erwachsenenzug mit „Unter der Trikolore“, dem schwersten Horntitel des Wettkampfes und dem Pflichtumlauftitel „Adieu, mein kleiner Gardeoffizier“. Nicht unbedingt als Favorit gestartet, lag man plötzlich nach einer sauberen Leistung nur 10tel vom 1. Platz entfernt. Eine sehr enge und spannende Entscheidung kündigte sich an.

 

DSCN1099 DSCN1128

 

Es folgte der Showwettbewerb, mit Choreographien und einem selbst gewählten Showtitel.

Unsere Kinder und Jugendlichen hatten sich mit einer schönen Choreographie zum Titel „Sofia“, dem „Gendarm de Saint Tropez“ und dem Ausmarsch zu „Scotland the Brave“ vorbereitet und dieser Wettkampfteil gelang ihnen gut. In der Show wurde der 1. Platz erzielt.

Der Erwachsenenzug startete mit einem neuen Programm. Zum ersten Mal wurde eine Choreographie zu einem Signalhorntitel, dem „Suttkus-Marsch“, gelaufen, gefolgt vom Showtitel „Moskau“, „Scotland the Brave“ und „Grüße aus Thüringen“ für den Ausmarsch. Nicht nur die Zuschauer reagierten mitklatschend auf den bekannten Showtitel, selbst das Wertungsgericht wippte mit den Füßen mit. Die Entscheidung um den Landesmeistertitel musste somit auf der Ziellinie fallen.

Nachdem alle anderen Genres ihre Wettkämpfe ausgetragen hatten, erlöste die Siegerehrung die gespannt Wartenden mit der Ergebnisbekanntgabe.

 

 

DSCN1211 DSCN1225

 

Unser Kinder- und Jugendspielmannszug wurde im Marschwettbewerb Zweiter, im Showwettbewerb Erster, jedoch wurden im ersten Wettkampfteil zu viele Punkte liegen gelassen. In der Endabrechnung sprangen der Vizemeistertitel und die Silbermedaille heraus.

Unser Erwachsenenspielmannszug belegte mit bemerkenswerten Leistungen in beiden Wettbewerbsteilen den 2. Platz und somit wurde auch hier der Vizemeistertitel mit der Silbermedaille errungen. Dem Favoriten von der Sachsensiedlung Mühlhausen, die auch beim Nachwuchs Landesmeister geworden waren, mussten wir nur mit wenigen 10teln Rückstand den Landesmeistertitel überlassen.

2020 auf ein Neues, liebe Freunde aus Mühlhausen!

 

T. Schade (Text), T. Romisch (Bilder)

 

Kommentare

70 Jahre Schalmeienkapelle Rüdersdorf

Am Samstag, den 15. Juni 2019, ging es wieder heiß her in der Festhalle der Agrar e.G. Rüdersdorf.
Anlässlich des 70 jährigen Jubiläums lud die Schalmeienkapelle Rüdersdorf zahlreiche Drumbands, Schalmeien-, Fanfaren- und Spielmannszüge zum großen Musikfest ein, so auch die Spielleute-Union „Frisch voran“ e.V. aus Schmölln/Gößnitz.

Nach einem anstrengenden Trainingstag für den bevorstehenden Musikkontest fuhr der Spielmannszug nach Rüdersdorf.
Die Stimmung in der Halle war schon von weitem zu hören. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Aufregung unserer Musiker immer mehr stieg.
Selbst bei unserem Einmarsch bebte schon die Halle. Nach einem gelungenen Start wurde den Spielern immer heißer ums Herz, denn nicht alle Tage steht der Zug so im Rampenlicht wie in Rüdersdorf. Professionelle Licht- und Bühnentechnik und die Liveübertragung auf einer großen Leinwand perfektionierten das Know-how der Rüdersdorfer.
Die Spielleute-Union präsentierte den zahlreichen, musikbegeisterten Gästen ein abwechslungsreiches Konzert und erhielten dafür viel Applaus.

DSCN1042 DSCN1032

 

Auch wenn, die Rüdersdorfer an alles gedacht hatten, wie ausreichend Wasser zwischen den Musiktiteln der Spieler, hatte unser Verein erneut mit der Hitze zu kämpfen.
Doch Glück im Unglück – in diesem Jahr konnten wir mit allen Spielern am Abend die Heimreise wieder antreten.

DANKE Rüdersdorf.

A. Beyer (Text), T. Romisch (Bilder)

 

Kommentare

Marktfest in Schmölln

Durch den Einzug der Spielleute-Union „Frisch voran“ e.V. wurde am Samstag, den 4. Mai 2019, das diesjährige Marktfest in Schmölln musikalisch eröffnet. Leider sorgte der Wettergott für nicht so frühlingshafte Temperaturen, so dass der große Zuschaueransturm ausblieb. Dank der neuen 3-in-1-Wetterjacken hielten die Spielleute dem Wetter stand und boten ihr gewohnt abwechslungsreiches Konzert dar. Der kleine Fan-Block sorgte für zusätzliche Stimmung und Applaus.

 

DSCN0639  DSCN0641

 

Im Anschluss sprach Bürgermeister Sven Schrade seine Eröffnungsworte. Begleitet wurde er von der Knopfprinzessin Constanze I., die auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Prinzessinen, Prinzen und Königinnen in die Knopfstadt einlud.

Annett Beyer (Text), Tino Romisch (Bilder)

Kommentare

Gelebte Tradition in Altkirchen und Gößnitz

Am 30. April 2019 war es wieder soweit. Der Feuerwehrverein Altkirchen, Jauern, Röthenitz e.V. lud zum traditionellen Maibaumsetzen am Gerätehaus in Altkirchen ein. Nachdem der Maibaum gegen 18:30 Uhr von den Feuerwehrmännern gesetzt wurde, setzte sich der Lampion- und Fackelumzug mit dem Spielmannszug der Spielleute-Union „Frisch voran“ e.V. SG Schmölln/Gößnitz in Bewegung. Wieder zurück am Ausgangsort gab der Spielmannszug noch ein kleines Kurzkonzert.

 

DSCN0545 DSCN0549

 

Für die Spielleute hieß es nach einer kurzen Trinkpause: „Ab in die Autos und auf zum nächsten Einsatz nach Gößnitz“. Gesagt, getan.

Schon um 20:30 Uhr führte der Spielmannszug die hiesigen großen und kleinen „Fackelläufer“ mit Musik durchs Städtchen und zurück zum Hexenfeuer. Bevor das Feuer so richtig loderte, heizten die Spielleute noch einmal mit alten und neuen Titeln ein.

DSCN0576 cof

 

Die Tradition der Walpurgisnacht lebt weiter und so sehen wir uns bestimmt auch 2020 wieder, wenn es heißt: „Maibaumsetzen und Hexenbrennen in Altkirchen und Gößnitz“.

 

Annett Beyer (Text), Tino Romisch (Bilder)

Kommentare

Eine Reise um die Welt

Wenn viele Familien mit ihren Kindern kurz nach den Halbjahreszeugnissen in den Winterurlaub starten, packen die Vereinsmitglieder der Spielleute-Union „Frisch voran“ e.V. SG Schmölln/Gößnitz ihre Sachen für die Jugenderholungsmaßnahme.

Gleich geblieben ist der Ort, das Schullandheim in Wellsdorf. Veränderungen ergeben sich durch das Motto der Disco. Das diesjährige Thema „Eine Reise um die Welt“ durchzog sich wie ein roter Faden.

Mit den bekannten Hits „Moskau“ und „Sofia“ hat unser musikalischer Leiter Thomas ein gutes Händchen bewiesen. Das Interesse der kleinen und großen Musiker war schnell geweckt und der Festigung bzw. Neueinstudierung dieser Ohrwürmer stand nichts mehr im Wege.

Von individuellen Reiseerlebnissen erfuhren wir ganz nebenbei bei gemeinsamen Karten- und Tischspielen. Eher chinesisch liebten es einige Tischtennisspieler. Ein 64-teiliges Leiterspiel mit lebenden Spielfiguren ließ uns mit interessanten Fragen durch Europa reisen.

Bei der Mottodicso setzten die Spielleute ihre Weltreise fort. Tänzerisch stimmten sie sich mit der „Annemarie-Polka“ (Polka; ursprünglich aus Tschechien stammend) ein, bevor es in Ägypten weiter ging mit dem Kennenlernen der Mumien (in Klopapier eingewickelte Kinder). Das Leben auf hoher See wurde spielerisch mit zahlreichen Bewegungen nacherzählt, bevor pantomimisch die Titanic auf dem Atlantik unterging. Natürlich durfte der beliebte Stuhltanz – „Reise nach Jerusalem“ – genau so wenig fehlen wie der spanische Dance-Hit „Macarena“.

DSCN0079 DSCN0123

 

Viel Bewegung und Teamgeist waren beim Geländespiel gefragt. Nur gemeinsam und miteinander konnten Dschungelprüfungen abgelegt werden. So galt es erfolgreich einen Fluss mit Matten zu überqueren oder einer Flutwelle zu entkommen, indem man durch ein schwingendes Seil rennen musste. Aber wer weiß, vielleicht gab so manche tierische Station wie „Schlange häuten“, „Spinnennetz“ überwinden oder gar die Gruppennamen „Schafe“  und „Kühe“ einen kleinen Hinweis auf das Motto im kommenden Jahr.

An dieser Stelle möchte ich noch einmal allen Teilnehmern, Übungs- und Spielleitern sowie unseren zahlreichen Helfern DANKE sagen.

In diesem Sinne auf ein weiteres FRISCH VORAN.

Annett Beyer (Text), Tino Romisch (Bilder)

Kommentare

Martinsumzüge in Gößnitz und Nöbdenitz

Rund um den 11.11. finden überall in Deutschland die traditionellen Martinsumzüge statt. So geschehen auch im Altenburger Land.

Los ging es am Freitagabend, den 9.11.2018, in Gößnitz und nur einen Tag später war es in Nöbdenitz soweit.
In beiden Orten begleiteten die Freiwilligen Feuerwehren den bunten Laternenreigen. Musikalisch unterstützt wurden die Umzugsteilnehmer von der Spielleute-Union „Frisch voran“ e.V. SG Schmölln/Gößnitz.

Ganz offiziell strahlten die Spielleute zu den Martinsumzügen in ihren neuen 3-in-1 Wetterjacken. Gut drei Jahre hat dieses Projekt von der Idee bis zur Umsetzung gedauert. Endlich können die Spieler besser den kalten und nassen Witterungsbedingungen standhalten.

 

IMG_2068 IMG_3739

 

An dieser Stelle gleich noch ein großes DANKESCHÖN an das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, die Alternative 54 e.V. und vielen weiteren Spendern. Besser hätte man die Vorstellung der Wetterjacken an dem Tag der Mantelteilung nicht wählen können.

 

Annett Beyer (Text), Tino Romisch und A. Fülle (Bilder)

Kommentare