Spielleute aus Schmölln und Gößnitz verteidigen Landesmeistertitel

Ilmenau. Der alte sowie gleichzeitig neue Landesmeister der Spielleute des Thüringer Turnverbandes e.V. bei den Erwachsenenzügen heißt Spielleute-Union „Frisch voran“ e.V. SG Schmölln/Gößnitz. Nach einem Wechselbad der Gefühle kletterten die Musiker aus dem Altenburger Land ganz oben aufs Treppchen. Die Sensation war perfekt.
Am Samstag, den 13.06.2015, fand im neuen „Hammergrundstadion“ in Ilmenau die 20. Landesmeisterschaft der Sportspielleute statt.
Die gastgebenden Vereine Fanfarenzug Ilmenau und Spielmannszug Gehren- Geraberg hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und mit einer sehr guten Organisation den Grundstein für eine schöne Veranstaltung gesetzt.
Der Spielmannszug „Frisch voran“ war mit großer Fangemeinde nach Ilmenau gereist, um den im vorigen Jahr errungenen Landesmeistertitel zu verteidigen, kein leichtes Unterfangen.
Wieder hatten die Musiker in vielen zusätzlichen Trainingseinheiten ein schönes, aber auch schwieriges musikalisches Programm eingeübt. Nicht ohne Grund traten wir mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad in der Landesmeisterklasse an.

Vor 1200 Zuschauern und den zahlreichen Fans der Vereine marschierten in diesem Jahr 12 Klangkörper zum musikalisch/ sportlichen Wettstreit auf, um sich vor dem Wertungsgericht aus den Bundesländern Sachsen und Berlin/ Brandenburg zu vergleichen.
Wie im Vorjahr wurde unser Verein bei der Startauslosung auf den letzten Starterplatz gezogen und wieder nach dem Favoriten aus der Spielleutehochburg Mühlhausen, welcher sich den Titel unbedingt zurückholen wollte.
Damit war der Wettstreit bei den Spielmannszügen bis zum letzten Ton offen.

Das französische Hornmedley „Unter der Trikolore“ eröffnete unseren Beitrag, gefolgt von „British Grenadiers“ mit Choreografie in eine Konzertaufstellung. Nun der Flötenkürtitel „Saragossa- Medley“, für den es viel Beifall nicht nur aus unserem Fanblock gab. Mit dem neuen Titel „Scotland the Brave““ formierten wir zurück in die Marschformation und es ging in den Pflichtumlauf zur Musik vom „Mussinan Marsch“.
Nur nebenbei bemerkt, passen die beiden britischen Musikstücke sehr gut zu unseren historischen roten Uniformen.

4 Links- und zwei Rechtsschwenkungen und dann kam der Bereich, in dem der Marsch im Titel abgerissen werden musste. Mit beachtlicher Konzentration erbrachten wir eine sehr gute Leistung.
Da auch die vor uns startenden Spielleute aus Mühlhausen einen beachtlichen Auftritt gezeigt hatten, konnte das Ergebnis nur sehr knapp ausfallen und es begannen bange Minuten des Wartens. Anfänglich stand für uns an der Anzeigetafel der 2. Platz, jedoch nach kurzer Zeit erschien Platz 1 mit einem hauchdünnen Vorsprung vor den zweitplatzierten Mühlhäusern, die Bronzemedaille sicherte sich der Spielmannszug Gehren- Geraberg.
Am Abend feierte die SG Schmölln/Gößnitz ihren erneuten Landesmeistertitel bei der After-Show-Party im Festzelt.

Thomas Schade, Jean Michel Beyer

IMG_3635